Zielgruppe

Mein Angebt richtet sich an Menschen mit Essstörungen, darunter verstehe ich alle diagnostizierten Erkrankungen, also Anorexia Nervosa/Magersucht, Bulimia Nervosa/Bulimie, Binge Eating Disorder/Störung mit Essanfällen, Orthorexia Nervosa/zwanghaft gesundes Essen sowie alle Nicht-näher-bezeichneten Essstörungen. Die Gruppe der „Nicht näher bezeichneten Essstörungen“ stellt erfahrungsgemäß die größte Gruppe der betroffenen Menschen dar, weil sie alle Mischformen enthält bzw. alle jene Fälle, wo nicht alle Kriterien für eine der anderen Kategorien vorhanden sind. Für mich ist weniger das Vorhandensein von bestimmten Kriterien maßgeblich, als die Arbeit mit der konkreten Person und ihrem konkreten Anliegen!

Einladen möchte ich auch Angehörige von Menschen mit Essstörungen: Partner oder Partnerinnen und nahe Familienangehörige befinden sich oft in einem Dilemma, denn sie wollen gerne helfen, sind aber gerade dadurch oft keineswegs hilfreich! In einem Beratungsgespräch oder auch in einem Beratungsprozess kann ich unterstützend sein, einerseits durch konkrete Informationen (Symptome, körperliche Folgeerscheinungen, Krankheitsverläufe, Therapiemöglichkeiten), andererseits durch Begleitung und Unterstützung mit dem Umgang der betroffenen Person.